Skizzen, Ideen & Entwürfe für den 3D-Druck


#41

@flubber die kannte ich noch überhaupt nicht. Finde die Idee gut, längliche Cams finde ich immer besser für Microquads. Das ist bei der Quanum, neben der Antenne das einzige was mich stört. Die sind halt immer recht breit. 2,9g ist auf jeden Fall einen Ansage. Wenn ich den VTX von FPVhobby nutze und meine 1g BG Cam dranhänge, komme ich immer so auf 4-4,5g. Die 10g für die Combo Cam von Rob/Benedikt ist mir zu schwer, für Microbrushless oder brushed hexa bestimmt perfekt. Auf dem Stealth war sie jedenfalls viel zu schwer gewesen und habe daher wieder umgebaut.

Für die AllinOne Lösung von FPVhobby müsste man auch diese Linse nutzen können:
http://eu.banggood.com/Wholesale-Warehouse-M7-1_8mm-Wide-Angle-Lens-For-Mini-Camera-wp-Eu-962825.html Sieht jedenfalls genauso aus wie die 65Grad 1G Cam von BG. Ich habe dort jetzt dreimal bestellt und bisher keine Probleme gehabt.


#42

Preislich bin ich da uf deiner Seite @chrisdo

In der summe ist das nicht wirklich atraktiv, das Format der Quanum gefällt mir eigentlich ganz gut.
So ist der VTX auch gleich gut untergebracht und man muss nicht noch irgendwoanders nen Board unterbringen.

Wenn man die Antenne frei platzieren könnte wär sie meiner Meinung nach von der Handhabung sogar perfekt.
Technisch gehts immer besser, aber das handling und die Flexibilität ist auch gewichtig wie ich meine.


#43

@jayson
Welche 1g Kamera von BG meinst du denn genau? Link?

Habe mit BG bis jetzt immer gute Erfahrungen gemacht. Wenn mal was nicht so war wie beschrieben oder defekt, gabs auch immer problemlos Ersatz oder Geld zurück. Ohne das jew. Teil zurück schicken zu müssen. Foto u/o Video hat ausgereicht. Ah und am besten immer ein Foto vom Shipping Label machen für etwaige Raklamationen.
Einziger Nachteil sind die Lieferzeiten bei standard shipping. Zwischen 2 u 8 Wochen hatte ich schon alles.


#44

Hi, die hier meinte ich und nutze sie derzeit auf drei Microcoptern. Videos vom Micro Hex und Stealth kennt ihr ja. http://www.banggood.com/600TVL-8_0MP-14-2_8mm-CMOS-FPV-170-Degree-Wide-Anlge-Lens-Camera-PALNTSC-p-984345.html

Es gibt jetzt auch eine realtiv neue Cam mit 700tvl und etwas besserer Luxangabe. Habe ich aber auch noch nicht getestet. Nachteil, sie wiegt laut Beschreibung 3g: http://www.banggood.com/700TVL-CMOS-14-CMOS-FPV-Camera-150-Degree-Wide-Angle-NTSC-PAL-3_3-5V-p-1019754.html


#45

Ah, ok. Die meintest Du. Wiegt mit original Kabel 3g.
Mit kurzem Kabel u ohne Mikrofon (fliege ohne Audio) sowie etwas Heißkleber zur Kabelsicherung wiegt sie bei mir 2.3g.

Die 700tvl (hier im Forum Fattie Jr. genannt) habe ich auch. Der Name ist Programm. Wiegt ca. 4g. Hat etwas bessere Bildqualität.

Ich mag beide ganz gern.


#46

Ja ich sage dazu immer 1g Cam, weil es die ganz zum Anfang nur mit 65Grad Linse gab und da hat sie etwas über 1g gewogen. Mit der jetzigen Linse komme ich auch genau auf 2,3g mit Kabel und ohne Audio.


#47

Mahlzeit…

Hier nen Versionsupdate, ich habe mal versucht das ein oder andere was mir vorgeschlagen wurde in dieser Version mit einzubringen und zusätzlich noch ein paar optionale Erweiterungen entworfen.

Die neuen Features im Detail:

Da mir aufgefallen ist das die Quanum Elite Combo in der Halterung durch die seitlichen Clips des Gehäuses eine Neigung dazu hat nach hinten durchzurutschen habe ich in die Halterung einen kleinen Stopper intigriert der das nun verhindert.

Optional ist es nun auch möglich auch ein Top Board oberhalb des Scisky Controller an dem X-Frame zu montieren.
Das ist vor allem dann Interessant wenn man vieleicht keine Quanum Elite Combo verbauen möchte und lieber auf modulare VTX Komponenten zurückgreifen möchte. Geplant ist es ja sowieso das auch die Halterung für die Kamera Modular werden soll.
Die Spacer werde ich mal versuchsweise mit Flexiblen Material versuchen zu realisieren sollte dies aber nicht praktikabel oder zu schwer werden, könnte ich mir auch vorstellen die Top Platte seitlich in die Spacer einzuklippen.
Das werde ich dann bei Bedarf entsprechend anpassen.
Hier ist auch eine noch länger nach hinten rausgezogene top Platte denkbar um noch zusätzlichen Platz zu schaffen.

Ursprünglich waren die Armstreben in einem rechten Winkel angeordnet um genügend Stabilität auf die Motorarme zu haben und ein Schwingen der Arme zu verhindern wenn die Motoren den Auftrieb generieren.
Der Nachteil daran ist das dadurch auch Auftriebsleistung verloren geht da die Strebe den Luftstrom behindert.
@jayson schlug mir dann vor die streben weiter zum Zentrum des Frames zu drehen um so den Maximalen Auftrieb noch zu verbessern.
Optisch gefällt es mir auf jedenfall deutlich besser :+1:
Ob die Arme nun noch genügend Tragkraft haben und nicht zu wabbelig werden wird sich zeigen.
Gegebenenfalls könnte ich dem auch noch mit einer zusätzlichen versteifung der arme entgegenwirken.
Ich lasse mich überraschen. :wink:

zu guter letzt habe ich noch ein wenig zubehör mit eingeplant das sicher nicht notwendig ist, aber ich liebe saubere Framebuilds. Kleine Caps mit konisch verlaufenden Pins sollen hier die Kabel von den Motoren an Ort und stelle halten und ein sauberes Verlegen ermöglichen. Aufstecken und fertig.
Die Landing Gears braucht man zwar nicht wirklich zum Fliegen und bedeuten zusätzliches Gewicht, aber spätestens wenn man den kleinen mal im Regal Platzieren möchte machen sich die Dinger bestimmt gut :wink:
Da diese ebenfalls nur Aufgesteckt werden kann man sie je nach bedarf auch fix ran oder ab machen.

Ja soweit zum Update, nun heisst es den Drucker rauchen lassen bei Zeiten und das Ganze mal in Form zu gießen.

Wünsche allen nen schönes Wochenende.


#48

@eXzez Na das schaut doch super aus! Machst du das alles kommerziell? Schaut ja alles nach sehr professioneller Arbeit aus! Hoffe du gibst das ein oder andere File was da hoffentlich noch von Dir kommt für die Community frei. Gefällt mir sehr gut bislang.:+1:t2:


#49

Das mit den diagonalen Streben sieht echt besser aus. Irgendwie schneller.
Wenn das mit der Stabilität hinhaut u den Auftrieb verbessert ist das eine super Weiterentwicklung.
Kamerastopper :+1:. Muss man nicht mit irgend nem Kleber rumhantieren, um ein nach hinten Rausrutschen zu verhindern.

Den runden Centerpart, wo der FC Halter draufgeklickt wird könnte man eventuell noch mit ner Aussparung versehen. So donutmäßig. So könnte man wieder etwas Material einsparen. Der Stabilität sollte das nicht schaden.

Was auch praktisch wäre, wenn man den Batterystrap längenmäßig anpassen könnte. Je nach dem welche Lipos man verwendet, da diese sich ja in der Dicke unterscheiden.

Ladingfeet - schöne Idee. Muss halt gut halten, nicht dass man die Im Flug oder bei Crashs leicht verliert.


#50

@BobMarley

Danke, freut mich sehr das es gefällt.

Ich bin eher nen Hobby 3D Artist, allerdings mach ich das auch schon ne ganze weile (gut 15 jahre).
Die Sache hier ist eigentlich nur aus einer fixen Idee entstanden und da ich mich mit Quads erst seit knapp ein Jahr beschäftige bin ich natürlich auf Feedback von der Community angewiesen.
Deshalb bin ich hier.
Am Ende der Entwicklung werde ich alle Files aus diesem build bei Thingiverse releasen und der Community für private zwecke zur verfügung stellen.
Schließlich ist es ja irgendwie auch nen Community Design bei all den guten Ratschlägen und anregungen die ich bisher bekommen habe. :wink:


#51

Bereits passiert :wink:

Habe nochmal einiges Optimiert und somit nochmal 2 Gramm gespart.
Die Stabilität an den Armen ist soweit ganz akzeptabel, die Praxis wirds dann zeigen.

Im Moment Drucke ich gerade eine Komplett neue Modulare Camhalterung und habe die Position der Halterung komplett verändert. Propeller im FPV Bild gehören dann der vergangenheit an.
Musste gestern nämlich feststellen das diese ziemlich aufdringlich ins Bild kommen.
Dank dir nochmal für den Hinweis eingangs des Topics :+1:

Zu dem Batteriestrap, das könnte man evtl mit nem clip ähnlich wie beim rucksack realisieren… hmm aber ob das dann hällt… mal schauen… :wink:


#52

10g HURRAY!


#53

Kleines zwischen Update :wink:

Deutlich stabilere Halterung, modular und das Risiko einen Schaden an der Antenne zu erleiden ebenfalls minimiert.
Durch die tiefe Aufhängung sind die Propeller nun auch aus dem Weg und die sicht ist frei.
Nebenbei gefällt mir die Optik auch deutlich besser :wink:

Hope you like it !


#54

Hi, die Camhalterung gefällt mir! Finde auch die Lösung mit den Schrägen Stabilisierungen sieht einfach besser aus. Stabil genug wird es noch sein. Was mir ein bisschen Sorge bereitet sind die 10g? Mit wie viel Infill druckst du? Sind doch bestimmt nur 10-15%, oder?


#55

Ähm, ich checks grad vielleicht nicht, aber wie kriegt man die Cam in den Halter? Kann die Antenne ja nicht durch die Ausparung falten.

Wenn die dann so tief sitzt, braucht man auf jeden Fall Ladefüße. Sonst landet man ja auf der Kamera.

Gewicht steigt dann auch unweigerlich wieder ordentlich.

Ist schon spät u vielleicht Blick ich ja auch grad nicht mehr durch.

Auf jedenfall weiter machen!


#56

Wir woll’n ihn fliegen seh’n! :slight_smile:
Schön Arbeit, aber Landegestell brauchst Du nicht. kannst ja einen Standfüß für’s Regal drucken…


#57

Infill liegt im 10 gr. Beispiel bei 25% Paralel, Layer 0,16, 2x Bodenlayer und 3 x Toplayer bei 150%.

Liegt aber auch mitunter am Material, die Neonprobe PLA die ich bekommen habe scheint deutlich leichter zu sein als meine anderen sorten.
Die Finale Version werde ich aber mit 2 Vertikal Shells drucken und 30% Infill und jeweils 3 Top & Bottom Layern bei 0,16 Layer Höhe.

Die Halterung hat vorne einen spalt wo man die Antennenplatine durchschieben kann.


Zum Thema Landegestell habe ich mir auch schon was überlegt, aber aufliegen würde es eh nur auf der Camhalterung und nicht direkt auf der Cam… wäre also auch nicht so tragisch.


#58

Hi, 25% Infill ist ja völlig in Ordnung, damit drucke ich auch meistens. Allerdings immer mit hexagonal, nicht parallel. Könnte mir vorstellen, dass damit schon Gewicht eingespart wird, aber denke auch immer das parallel schneller bricht. Vielleicht liege ich da auch falsch. Die Farbkombi schaut super aus.

Was mir gerade noch auffällt, die Motorhalter sind recht dünn, oder? Die brechen erfahrungsgemäß als erstes bei einem Crash. Hatte die beim Micro Stealth in der v1 nur 1,0mm stark gemacht und jetzt in der v2 sind sie 1,7mm dick. Dann halten die auch mal einen Crash aus.

Bist du schon geflogen, würde auch gerne mal sehen, wie er fliegt und in der Luft aussieht.


#59

@jayson

Bin mir jetzt nicht sicher (auf Arbeit) wie dick die Wandung ist, schaue nachher mal nach.
Ich denke was die Crash Resistenz angeht wird erst der praktische Einsatz nötig sein um genaueres zu erfahren und Schwachpunkte aufzudecken.

Ich denke das Frame ist jetzt soweit das diese Phase zwei beginnen kann.

ich werde heute Abend mal das Frame flugfertig aufbauen und hoffentlich morgen Vormittag mal etwas testen können.

Edit:
Also ich habe mal nachgesehen sind tatsächlich nur 1 mm. Allerdings habe ich mir überlegt falls die relativ dünne Wandung sich wirklich als Schwachpunkt herauskristalisiert, diese dann nur zwischen den Aussparungen mit einer Vertikalen 2 x 2 mm starken Strebe zu verstärken.
Das müsste den selben Effekt an Stabilität bringen aber Material einsparen.
Der Obere und Untere Ring ist ja bereits deutlich dicker als der Rest der Wandung, das müsste dann gut aufgehen denke ich.


#60

Super! Vielen Dank schonmal vorab. Würde das Teil wirklich gerne mal in der Luft sehen, bzw. selbst mal einen fliegen. Fürchte aber das mein bescheidener UP! Mini mit der Grösse nicht zurecht kommt.:confused:
Hat leider nur einen 12cmx12cmx12cm Arbeitsbereich.
Trotzdem super Design von Dir.

Mal eine Frage: Welches Programm verwendest du für die Modellerstellung? Jetzt werde ich mal dreist… Fliege hauptsächlich die Parrot Rolling Spider Frames mit dem Adapter von Benedikt. Was mich dabei stört ist jedoch das man immer auf dem Akku landen muss. Wäre es möglich das du da mal “Landefüsse” für entwirfst?:blush: